Fazit

Die Vor-/Endstufen-Kombination Heed thesis alpha/gamma liefert im halben Format die volle Performanz: Sie kann Boxen bis 2 Ohm antreiben und leistet hier bis zu 120 Watt. Mit der ungewöhnlichen AC-Kopplung als Endstufen-Schaltungskonzept gelingt der Kombi ein voller, lebendiger und natürlicher Klang. Die Vorstufe stellt dafür Signale von zwei analogen Line-Eingängen und vier digitalen Inputs bereit. Hier wird mit USB, Toslink, Koax-Cinch und dem selteneren BNC-Anschluss die ganze Schnittstellen-Bandbreite abgedeckt – und alle digitalen Inputs ermöglichen HiRes bis 192 Kilohertz/24 Bit. Ansonsten ist diese Kombi kompromisslos: Heed beschränkt sich sowohl bei der Verstärkerschaltung als auch bei der Ausstattung auf das Wesentliche, der Features-Umfang erstreckt sich auf die Fernbedienung. Highlight des Amp-Duos ist neben der klanglichen Qualität die optische Gestaltung: Das Zusammenspiel von Design und Illumination macht die Vor-/Endstufen-Kombination Heed thesis alpha/gamma sowohl zu einem Hinhörer als auch einem Hingucker.

Kompletter Testbericht Thesis Serie

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen