Auszug aus dem Testbericht des MINT Magazins in der Ausgabe 04-20:

Schlechte Aufnahmen bewältigt die Spendor mit Contenance, kann aber mangelhafte Plattenspieler gnadenlos vorführen. Da hilft nur, die erste Regel des Anlagenbaus zu beherzigen: dass erstklassige Lautsprecher nun mal mindestens ebenbürtige Quellen brauchen. Schließlich waren und sind die BBC-Monitore nicht in ersten Linie Genussmittel, sondern Werkzeuge zur Qualitätskontrolle, die jeden Schritt der Produktions- und Aufnahmekette - von der Aufführung selbst, der Mikrofonierung über die Abmischung bis hin zu allen beteiligten Elektronikkomponenten- offenlegen sollen. Da ist es fast schon verwunderlich, dass fast jede gehörte Platte, von Lo-Fi-Indie über 70s-Rock und 90s-Electronica bis zu Jazz und Klassik über das Spendor-Pärchen eben nicht nur tiefe und lehrreiche Einblicke brachte, sondern auch unglaublichen Genuss.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.