Spendor

 

DESIGNED AND MANUFACTURED IN THE UK

 

ENTWICKELT FÜR MUSIK. ENTWORFEN FÜR SIE.

ÜBER UNS

Wir entwerfen und konstruieren unsere Lautsprecher komplett in Großbritannien. Jeder einzelne SPENDOR-Lautsprecher wird in unserer Produktionsstätte in Sussex mit Komponenten und Gehäusen montiert, die alle durch unser eigenes R & D-Programm entwickelt und immer wieder verfeinert wurden.

Unsere Lautsprecher sind einfach zu integrieren, funktionieren mit fast jeder beliebigen Hi-Fi-Anlage und verändern die Art und Weise wie Sie hören und auch unabhängig davon welche Stilrichtung an Musik Sie bevorzugen. Ihr zeitloses, elegantes Design, das sich über fünf Jahrzehnte entwickelt hat, macht sie bei Ihnen zu Hause zu einer unauffälligen Erweiterung in jedem Raum. Das Beste aber von allem, sie liefern einen detailreichen, transparenten und musikalischen Klang deutlich über ihren Preisklasse hinaus.

 

UNSERE GESCHICHTE

SPENDOR wurde in den späten 1960er Jahren von Spencer und Dorothy Hughes gegründet - das "Spen" und "Dor" im Namen. Spencer wandte das Wissen und die Kompetenz an, die er als Ingenieur in der tontechnischen Abteilung der BBC gewonnen hatte, um seinen ersten Lautsprecher, die BC1, zu kreieren. Dieses revolutionäre Design wurde schnell zum „Monitor der Wahl“ für viele Radiosender und auch anspruchsvolle Aufnahmestudios weltweit.

Fast 50 Jahre später ist der Einfluss der ikonischen BC1 und ihrer Nachfolger immer noch in unserem Angebot an unverwechselbaren, innovativen Lautsprechern zu sehen und zu hören. SPENDOR bleibt der Referenzstandard für anspruchsvolle Audiophile und professionelle Toningenieure und liefert einen transparenten, natürlichen und absolut musikalischen Klang, der auch Sie schnell faszinieren wird.

 

 

D1 YouTube-Video

Spendor enthüllt die ultimativen kleinen Lautsprecher für Musikfans ....

Die in den frühen 70er Jahren legendäre BC1 war die erste kommerzielle Produktion eines Lautsprechers mit Kunststoffmembran für die Basseinheit. Seit diesen Pioniertagen ist die Spendor-Forschung nach neuen Materialien und Akustik-Technologien treibende Kraft hinter jeder neuen Generation von Spendor Lautsprechern. Spendor´s jüngste Forschung im Bereich der Kabinett-Dämpfung, modernen Polymere, Verstärker-Lautsprecher-Schnittstellen und der Wahrnehmung der wiedergegebenen Töne in realen Wohnräumen ist die Grundlage des innovativen neuen Spendor D-Linie Lautsprechers. Spendor Lautsprecher werden in Großbritannien entwickelt und hergestellt. Die neue Spendor D1 ist der kleinste Lautsprecher in der Spendor D-Linie und ein würdiger Nachfolger des preisgekrönten Spendor SA1 Mini-Monitor-Lautsprechers. Zuhörer sind als erstes von seinem charmanten Klang gefangen, werden durch seine Klarheit und Definition überrascht, von Leistung und Engineering auf höchstem Niveau sicher begeistert sein und durch luxuriöse moderne Oberflächen verwöhnt.Spendor D1 fühlt sich überall 'zu Hause', ganz gleich ob Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Schlafzimmer oder Büro. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lautsprechern wurde der D1 entwickelt, um einen natürlichen ausgewogenen Klang zu liefern, auch wenn er nahe an einer Wand installiert oder auf einem Regal platziert ist. Unabhängig von der Positionierung wird die Musik mit einer Tiefe und Klarheit dargeboten, die bemerkenswert für einen so kleinen Lautsprecher ist.Der Lautsprecher D1 liefert einen schönen und einnehmenden Bass, es ist schwer zu definieren, weil alles so natürlich klingt. Der Effekt ist magisch. Technisch ist es das Ergebnis einer perfekt ausgewogenen Phasen-Reaktion, optimaler Bass- Ausrichtung, hoher elektrischer Q und einem Gehäuse, das keine störenden "Geräusche" abgibt. Es ermöglicht dem D1 einen Bass mit echtem 'Punch' und Schub zu liefern und zeigt die verblüffende Fähigkeit, weitaus 'größer' zu klingen als er wirklich ist.Der Lautsprecher D1 liefert einen schönen und einnehmenden Bass, es ist schwer zu definieren, weil alles so natürlich klingt. Der Effekt ist magisch. Technisch ist es das Ergebnis einer perfekt ausgewogenen Phasen-Reaktion, optimaler Bass- Ausrichtung, hoher elektrischer Q und einem Gehäuse, das keine störenden "Geräusche" abgibt. Es ermöglicht dem D1 einen Bass mit echtem 'Punch' und Schub zu liefern und zeigt die verblüffende Fähigkeit, weitaus 'größer' zu klingen als er wirklich ist.

SPENDOR A-SERIE

Es ist Zeit zum Feiern! Die neuen Lautsprecher der A-Serie bringen die schon legendäre Leistung und Qualität von SPENDOR-Produkten in einen sehr interessanten und wirklich bezahlbaren Preisbereich!

Die neue A-Serie liefert eine Performance die in ihrer Preisklasse neue Maßstäbe setzen wird. Es sind die mit Abstand flexibelsten, vielseitigsten und erschwinglichsten Lautsprecher, die wir je geschaffen haben.

Mit der neuen A-Serie beweisen wir, dass man nicht viel Platz oder ein großes Budget benötigt, um einen dynamischen, offenen und aufregenden Klang zu genießen. Und wenn SIE jemand sind, der nicht nur KLANG sondern MUSIK als Ganzes liebt, werden diese Lautsprecher ihrem persönlichen Hörempfinden eine absolut neue Dimension hinzufügen.

Die Gehäuse der A-Serie haben die gleichen modernen Proportionen wie unsere größeren D7- und D9-Lautsprecher. Sie sind schlank und kompakt und können sehr vielseitig platziert werden, so dass Sie sie leicht und unauffällig in jeden Raum integrieren können. Und sie werden fantastisch klingen.

Dank der innovativer SPENDOR-Technologie wird jedes Produkt der A-Serie Ihnen ermöglichen, das BESTE aus ihren vorhandenen Verstärkern und Quellgeräten zu holen. Aber auch aus Geräten, deren Anschaffung Sie erst für die Zukunft planen.


 

 

ENTWICKELT FÜR MUSIK. ENTWORFEN FÜR SIE.

Über fünf Jahrzehnte haben sich die Spendor Lautsprecher der Classic-Serie ihren ausgezeichneten Ruf erarbeitet und gelten weltweit als Referenzstandard für viele Audiophile, Musiker und professionelle Toningenieure. Inspiriert durch die weltweite Begeisterung und Anerkennung nach Einführung unseres Top-Modells Spendor SP200 in 2017 präsentieren wir Ihnen heute die wohl umfangreichste Leistungsverbesserung aller Zeiten in der Classic-Serie vor.

Unsere neuen Modelle wurden um eine völlig neue Generation von bei Spendor entwickelten Treibern herumgebaut. Mit fortschrittlichen Polymer- und Kevlar-Kegeln ausgestattet, aufgehängt in Chassis aus einer gegossenen Magnesium-Legierung mit  hocheffizienten Antriebssystemen, mit optimierter elektro-dynamischer Dämpfung und ausgezeichneter Wärmeableitung versehen  liefern sie einen wirklich fesselnden Klang mit beispielloser Transparenz und dynamischem Kontrast.

Mit überarbeiteten und angepassten Frequenzweichen, verbesserten Gehäusen, einer neuen Dämpfung aus Elastomeren und mit neu entwickelten, jetzt magnetisch befestigten Frontbespannungen liefern die neue Spendor Classic-Modelle Musik in Perfektion mit der faszinierenden Wärme und dem Charme der 70er Jahre, original wie es früher bei den Aufnahmen war.

Ständig weiter entwickelt und perfektioniert über fünf Jahrzehnte bieten die Spendor Classic-Modelle das ultimative und perfekte Hörvergnügen für jeden ernsthaft audiophil interessierten Hörer.

 Hauptmerkmale

  • Neuer Spendor EP77 Polymertreiber
  • Tieftontreiber aus Kevlar-Verbundmaterial mit einem Stabilisations-Kegel
  • Komplett neues Gehäuse-Design mit magnetisch gehaltener Frontbespannung
  • 2 elegante Naturfurnier-Ausführungen: Walnuss dunkel und Eiche natur
  • Kalibriert und abgestimmt entsprechend den Rundfunk-Referenzstandards
  • Design und Herstellung "Made in Britain"

Classic  Serie

 

 

Classic 3/5 YouTube-Video

In den Sechsziger-Jahren realisierte Spencer Hughes, der Gründer von Spendor, während seiner Arbeit beim BBC, dass der kleine ultrahochfrequente Lautsprecher, den er als Klangquelle zum Betrieb in akustischen Experimenten entwickelt hatte sich für einen kleinen exakten Monitorlautsprecher eignet. Einige Jahre später wurde das Konzept vom BBC aufgegriffen und wurde die Basis für das Lautsprecherprojekt LS3/5. Die S3/5  ist in grundsolider, bezahlbarer und moderner Erfolgstyp, der in der neuesten Classic Version nochmals eine deutliche Aufwertung erfuhr. Sie besitzt alle positiven Eigenschaften und Konzepte des Originals. Mit dem Vorteil von 40 Jahren technischen Fortschritts und Spendors umfangreicher Erfahrung in Entwicklung und Produktion von Lautsprechertreibern mit geringen Toleranzen und Verfärbungen und Frequenzweichen, die im Hifi- und Übertragungsbereich Referenz sind.

Classic 200 im Test bei What hifi

Nur wenige Produkte, die durch unsere Türen gehen, sind so offen wie die Classic 200s von Spendor.
Sie sind die neuen Top-Modelle in der Classic-Serie des Unternehmens, eine Reihe von traditionellen Boxen, die das Erbe des Unternehmens feiern und auf den technischen Ideen basieren, die von der BBC in den 1960er Jahren entwickelt wurden.
Das klingt nicht nach einem guten Start für ein Paar Standlautsprecher im Wert von 20.000 Euro, die mit Produkten von Giganten wie B & W und Focal Schritt halten müssen - Unternehmen, die darauf spezialisiert sind, die Technologiegrenzen zu überschreiten.
Es mag ein bisschen so zu sein, wie mit Stock zu einer Schießerei zu erscheinen, aber, wie es in Hi-Fi nicht ungewöhnlich ist, sind die Dinge nicht ganz so einfach.
Sehen Sie sich an, wie die Classic 200 entworfen wurden und welche BBC-inspirierten Konstruktionsprinzipien offensichtlich werden. Das offensichtlichste Beispiel ist die dünnwandige Gehäusekonstruktion.
Die meisten aktuellen Lautsprecherdesigns haben ein möglichst steifes Gehäuse, basierend auf der Idee, dass, wenn das Gehäuse superfest ist, es nicht vibriert und dass die Antriebseinheiten verzerrungsfrei arbeiten. Das ist aber nicht ganz der Fall.

Wenn das Gehäuse starr gemacht wird, wird die Frequenz, bei der es vibriert, einfach angehoben, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass diese Resonanz in den Bereich rutscht, in der unser Gehör am empfindlichsten ist.

Die Methode der BBC besteht darin, eine stark gedämpfte, dünnwandige Konstruktion zu verwenden, die akzeptiert, dass das Gehäuse mitschwingt und versucht, diese Schwingung in den Bassbereich zu bringen, wo unsere Ohren weniger davon betroffen sind.
Klopfen Sie auf das Gehäuse der Classic 200 und Sie werden einen tiefen, leicht hohlen Schlag hören, der völlig anders klingt als der höhere Ton, das Sie von den meisten modernen Lautsprechern auf diesem Niveau hören.
Aber obwohl die allgemeinen technischen Prinzipien unverändert geblieben sind, hat Spendor hart gearbeitet, um die BBC-Vorlage wo möglich zu verbessern. Die Dämpfungsmaterialien wurden im Laufe der Jahre optimiert und ihre Platzierung wurde verfeinert. Gleiches gilt für die Antriebseinheiten.
Die Classic 200s sind ein 3-Wege-Design mit einem 22 mm Kalottenhochtöner, 18 cm EP77 Polymer Mitteltöner und zwei 30 cm langen Bextrene Basstreibern, verstärkt durch eine große Kevlar Mittelabdeckung.
Diese sind hochmoderne Antriebseinheiten, bei denen das Verhalten von Konus und Chassis, das wir von einem High-End-Produkt erwarten, eine große Rolle spielt. Die Übergangsfrequenzen sind auf 550 Hz und 3,8 kHz eingestellt.
Hier hat man dem Drang nach schlanken und kompakten Lautsprechern nicht nachgegeben. Diese Standlautsprecher haben die Maße eines anständigen Schranks und sind hervorragend verarbeite.

Jede Kante siehr hervorragende aus und das hochwertige Furnier ist sauber aufgetragen. Es gibt keine große Auswahl an Standard-Oberflächen, nur Walnuss dunkel oder die Kirsche unseres Testmusters. Spezielle Optionen sind verfügbar  auf Anfrage und  gegen Aufpreis.

Die großen, durchgehenden Abdeckungen sind magnetisch gehalten und können leicht entfernt werden, im Gegensatz zu den Fingernagelbrechern, die in früheren Generationen von Classic-Produkten verwendet wurden. Auf der Rückseite gibt es nicht viel mehr als ein Trio von robusten Mehrweg-Lautsprecherkabelklemmen.
Diese Lautsprecher haben eine überraschend entgegenkommende Natur. Obwohl sie groß und in der Lage sind, viele tiefe Bässe zu liefern, verlangen die Classic 200 keinen Platz in der Größe eines Flugzeughängers, um gut zu funktionieren.

In unserem relativ bescheidenen Hörraum (5m x 6m) fühlten sie sich dank ihres geschlossenen Gehäusedesigns, der ausgewogenen Abstrahlcharakteristik und der wohltuenden tiefen Frequenzen wie zu Hause.

Systemabgleich ist auch einfach. Eine hohe Empfindlichkeit von 89 dB / W / m und relativ gute Impedanz-Eigenschaften bedeuten, dass Sie keinen Power-Verstärker benötigen, um hohe Lautstärken zu erzielen. Sogar die 50W pro Kanal des Rega Brio schafft es, ordentliches Volumen zu erzeugern.
Von Anfang an haben diese Spendors eine freundliche, gelassene Balance. Erwarten Sie keine Neutralität oder absolute Transparenz – dies ist nicht Ihr bevorzugtes Gebiet. Aber sie haben eine ausgeprägte Mischung von Talenten, die sonst nirgends zu finden sind.
Wir beginnen mit Dvoraks New World Symphony und sind vom Umfang der Präsentation beeindruckt. Es ist riesig und die Lautsprecher verfolgen die weitreichende Dynamik der Musik mit sanfter Entschlossenheit.
Dieses beeindruckend aussehende Tiefton Einheit bietet viel Autorität und Tiefst-Ton - und genau das produzieren die 200er. Die Basstreiber geben beeindruckend kraftvolle Tiefs ab, liefern sie aber mit Präzision und Agilität, die wir nicht erwartet haben.
Diese Spendors haben eine erfreulich gleichmäßige Frequenzbilanz. Es ist gut zusammenhängend, ohne dass ein Teil herausragt oder ungerechtfertigte Aufmerksamkeit sucht.
Hier gibt es keinen Mangel an Finesse - die Lautsprecher erzeugen eine sanfte, leicht angereicherte Wiedergabe, die gut für lange Hörsessions ist.
Obwohl sie nicht besonders analytisch sind, macht diese Eigenschaft sie auch weniger wählerisch in Bezug auf Aufnahmequalität. Keine Angst, hier gibt es mehr als genug Einblick, um klar zu machen, wenn eine Produktion schlecht ist, aber die Cassic werden nie etwas neues daraus kreieren.
Die Stereoabbildung ist solide und gestaffelt, die Instrumente werden präzise in Position gehalten. Die Bühne ist auch nicht besonders weitläufig.

Mit geschlossenen Augen ist es relativ einfach, die Position der Gehäuse zu bestimmen - das ist wahrscheinlich ein Nebeneffekt der weniger steifen Gehäusekonstruktion.
Diese Spendors machen auch gerne Party, wie eine die Scheibe von Angel von Massive Attacks beweist. Wir geben lange auf, bevor die Lautsprecher es tun - wir sind beeindruckt von den geringen Verzerrungen und der fehlenden Härte, besonders bei hohen Frequenzen.
Ihr Gefühl der Gelassenheit ist ausgezeichnet, ohne Anzeichen von Stress, während das Stück seinen Höhepunkt erreicht.

Diese Standlautsprecher haben die Einsicht, die verschiedenen Instrumentalstränge zu entwirren, aber auch einen schönen Zusammenhalt, der verhindert, dass das Track-Feeling für die Inspektion zerlegt wird.
Stimmen kommen mit einem ungewöhnlichen Maß an Wärme und Körper durch, ohne auf Klarheit oder Subtilität zu verzichten. Es ist die ungezwungene, aber ansprechende Art des Spendors mit dem Mittelton, die sie wirklich von den meisten ihrer Konkurrenz abhebt. Sie klingen mühelos und natürlich durch diese Region.

Auf höchstem Niveau ist rhythmisches Fahren eher sicher als enthusiastisch und es gibt eine Abrundung der Attacke, aber diese Standlautsprecher sind nie weniger als ein angenehmes hören. Sie haben einfach eine entspanntere Herangehensweise an die Musikwiedergabe als die meisten Rivalen, was für einige Musikrichtungen besser ist als für andere.
Urteil
Diese Spendors sind nicht jedermanns Sache. Auch wenn ihr Preis und ihre Größe keine Probleme sind, werden einige mit ihrer glatten, relativ sanften Natur nicht zurechtkommen.
Aber wenn Sie für ihre anspruchslose Herangehensweise grundlegende Sympathie haben, werden Sie einen äußerst fähige Performer mit einer Kombination aus Dynamik, Tiefton-Artikulation und Verfeinerung, die schwer zu verbessern ist, finden.

Spendors Classic-Lautsprecher bleiben in der Regel  Jahrzehnte in der Produktion. Nachdem Sie einige Zeit mit den Classic 200s verbracht haben, ist es leicht zu verstehen warum.

Spendor A2 im Test des MINT Magazins:

Dafür macht er dem deutschen Kollegen (und eigentlich auch allen anderen Boxen im Test) vor, welche Vielfalt und Klangfarben, Zwischentöne und schimmernden Schattierungen in der Musik schlummern - in nahezu jeder Musik, unabhängig von Stil, Ära und Aufnahmetechnik. Der behutsame zuerst fast introvertriert wirkende Auftritt der Spendor ist der Schlüssel zu dieser Vielfalt, die neutrale Leinwand und Grundierung, die die Farben erst zum Leuchten bringt.

In Ausgabe 07 2017 der STEREO schreibt Herr Tom Frantzen :

Erbe verpflichtet

Bei Natürlichkeit und Musikalität punktet Spendor dramatisch.

Die Stimmwiedergabe dieser Spendor ist ein Gedicht, überhaupt ist sie eine Spezialistin der natürlichen Musikalität, besonders in den Mitten, die für den Charakter von akustischen Instrumenten und Gesang so elementar wichtig sind.

Mit ihr sind Ehrlichkeit, Homogenität und ganzheitliche Präzision bis in kleine Details Programm, ohne spektakulär aufzufallen.

Feindynamisch und in der Natürlichkeit der Klangfarben ist sie in der 1500-Euro-Klasse und darüber hinaus eine echte Offenbarung!

Für ein kleines, hochbegabt-feingeistiges System, vielleicht für den anspruchsvollen klassischen Musiker oder den Fan akkurater, neutraler Wiedergabe von enormer Harmonie und gelebter, ganzheitlicher Stimmigkeit, die niemals nervt - gern auch an einer nicht minder musikalischen Röhre - gibt es wenig Besseres.

Die Spendor 3/5 steht in der Tradition des BBC-Monitors LS3/5A.

Überragende Natürlichkeit und neutrale KLangfarben samt unaufgeregrer Wiedergabe zeichnen sie aus.Nie vorergründig oder anspringend. effektfrei. Fantastisch.

Preis/Leistung Exzellent

Klang-Niveau 85 %

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen