Satie DCX

Understatement pur

Beschreibung

Die Idee, einen einfachen, aber vielseitigen, kompakten, aber eleganten, leistungsstarken und dennoch erschwinglichen Plattenspieler zu entwerfen, resultierte in der Form des Satie DCX Plattenspielers.

Als Inspiration diente die Musik von Eric Satie, die von jeglicher Prätentiösität und Sentimentalität befreit ist und dadurch eine strenge Essenz offenbart.
Wie Saties Musik ist auch der Satie DCX auf das Wesentliche reduziert und konzentriert sich auf das Design und die Ausführung der leistungsmäßig kritischsten Teile des Plattenspielers: ein hochstabiler Aluminium-Sub-Sockel, der ein massives Hauptlager trägt, mit einem massiven Plattenteller und einer Armplatte, die fast alle heute erhältlichen 9″-Tonarme aufnehmen kann, sowie ein minimales, skelettartiges Hauptchassis, das einen elektronisch gesteuerten Gleichstrommotor trägt.

Die Massenverteilung ist sorgfältig berechnet, wobei der Massenschwerpunkt auf der zentralen vertikalen Achse des Hauptlagers in der horizontalen Ebene des Untersockels liegt.
Des Weiteren wurden die Abmessungen, die Form und die Anordnung der verschiedenen Öffnungen/Löcher des Aluminium-Sub-Sockels unter Verwendung des Goldenen Schnitts und der Fibonacci-Folge optimiert, wodurch eine gleichmäßige Schwingungsdämpfung und die Reduzierung des Trägheitsmoments in allen drei Ebenen (entlang aller drei Achsen) zum Masseschwerpunkt erreicht wird. Obwohl auf das Wesentliche reduziert, bietet der Satie DCX eine hervorragende Leistung in einem kompakten und extrem benutzerfreundlichen Paket.

Das Hauptchassis besteht aus drei 20 mm dicken MDF-Schichten, die miteinander verleimt und in dauerhafter grafitgrauer Farbe beschichtet sind und feine Aluminiumstaubpartikel zur Verbesserung der Dämpfung enthalten. Das Hauptchassis wird von zwei Silikongummifüßen gestützt. Der flügelförmige, einteilige Untersockel ist aus massivem Aluminium gefräst und mithilfe von Gummi-Kork-Scheiben unterschiedlicher Größe und Durchmesser an 4 Punkten mit dem Hauptsockel gekoppelt, wodurch eine gute Schwingungs- und Dämpfungskontrolle gewährleistet wird.

Der Untersockel ist so konstruiert, dass er jeden 9″-Tonarm mit SME-Montageschema standardmäßig aufnehmen kann, und zusätzliche, vom Benutzer austauschbare Acryl-Armplatten für Arme des Typs Jelco/Linn und Rega/Origin Live/Audio Note/Talk Ellectronics sind im Lieferumfang enthalten, sodass fast jeder vom Benutzer gewünschte 9″-Tonarm, der heute erhältlich ist, montiert werden kann.

Das massive dritte Bein, ein großer, verstellbarer Konus aus massivem Aluminium, sorgt für die Nivellierung und stützt den Untersockel, ist jedoch mittels Gummi-Kork-Scheiben unterschiedlicher Größe und Durchmesser an den Untersockel gekoppelt, um zu verhindern, dass ungünstige äußere Schwingungen den Untersockel erreichen und das empfindliche System aus Lager/Plattenteller/Schallplatte-Tonabnehmer-Tonarm stören.

Das Antriebssystem besteht aus demselben hochwertigen Gleichstrommotor, der auch in unseren moderneren Modellen verwendet wird. Er wird elektronisch gesteuert und bietet eine einfache Bedienung und eine Feineinstellung der Geschwindigkeit(en). Geschwindigkeitswechsel und Start/Stopp-Funktion sind einfach durch Umlegen der Ein/Aus- und 33/45-Schalter möglich.

Der 30 mm dicke und 2,6 kg schwere Plattenteller ist mit höchster Präzision aus Acryl gefräst und sorgt zusammen mit dem massiven, invertierten Hauptlager mit Derlin-Vertrauensplatte (wie bei unseren höherwertigen Modellen) für eine gute Drehzahlstabilität.

Zusätzliche Information

Prinzip

Riemengetriebener Plattenspieler mit Gleichstrommotor

Gewicht

7,2kg

Antrieb

Elektronisch geregelter hochwertiger Gleichstrommotor

Geschwindigkeiten

33,33 und 45,00 U/min einstellbar

Hauptlager

Invertiertes Massives Messing – Edelstahl Lager mit Delrin Einlage

Plattenteller

40mm Polypropylene 2,4 Kg

Chassikonstruktion

3 x 20mm MDF Sandwich

Entkopplung

4-Punkte

Ausführung

Silber Eloxiertes Aluminium und Grapphith Grau

Lieferumfang

Zubehör zwei austauschbare Tonarmbasen, SA Abdeckung und SX2

Netzanschluss

AC 230V/50Hz

Gleichstromanschluss /Output

12V/300mA

Abmessungen (BXTxH)gesammt mm

430-350-160

Testberichte Satie DCX

Testberichte Satie DCX

SOULINES Satie DCX in der Zeitschrift LP

Massezentrum

Unter diesem Titel schreibt Herr Thomas Schmidt über unser Analog-Laufwerk SOULINES Satie DCX in der Zeitschrift LP Ausgabe 2018 06:

Und doch gibt es da draußen Menschen, die immer noch dabei sind, sich dem Optimum anzunähern

Für einen Verkaufspreis von sehr freundlichen 1.990 Euro gibt es nicht nur ein clever gemachtes und ausgesprochen gut verarbeitetes Laufwerk, sondern darüber hinaus ein gut geschnürtes Gesamtpaket, das ein
hohes Verständnis für die Praxis zeigt: Im Karton befindet sich nämlich neben dem Laufwerk die pfiffige Acrylabdeckung, die Soulines inzwischen auch für andere Modelle neben den eigenen verkauft, die sehr
gute Kautschuk-Kork-Matte, eine Einstellschablone mit allen gängigen Geometrien sowie zwei vorgefräste Tonarmbasen nach Rega- und Jelco-Standard.

Im Hörraum war der Satie DCX rasend schnell aufgebaut – Teller drauf, Riemen aufgelegt, Laufwerk ins Wasser gebracht, Netzteil dran – fertig.
Die angelieferte Kombination sorgte von den ersten Tönen an für gute Laune – und recht schnell für einen zutiefst entspannten Hörtest.

Da gibt es keinen Bereich, der sich in den Vordergrund spielt, weder einen besonders analytischen noch einen besonders runden Auftritt – da ist einfach Musik zwischen und hinter und neben und vor den Boxen.

Der Soulines Satie DCX neigt überhaupt nicht dazu, Töne oder perkussive Anschläge künstlich zu verlängern – subjektiv hat man den Eindruck, dass die in die Konstruktion investierte Ingenieursleistung gut angelegt war.

Diese und andere Aufnahmen profitieren enorm von der unaufgeregten Art, die der Soulines Satie an den Tag legt.

… es bleibt stets der Eindruck eines sehr entspannten, sehr kompletten Plattenspielers, der viel reifer und größer klingt, als sein mehr als faires Preisschild vermuten lässt.

Unterm Strich…
Weniger ist mehr: Durch den Verzicht auf eine durchgehende Zarge wirkt der Soulines Satie optisch wunderbar leicht – akustisch ist er dagegen ein echtes Schwergewicht!

Soulines Satie im Test des MINT Magazins

Der Serbische Hersteller Soulines erfreut alle Analogfans, die unkonventionelle, akribisch durchdachte und gefertigte Konstuktionen mögen. Der Satie ist sein kleinstes Laufwerk, klingt aber bereits sehr eindrucksvoll.

Was an den Soulines-Spielern zuerst auffällt, sind ihre stets ungewöhnliche, aber nie willkürlichen, sondern anmutig und harmonische wirkenden Proportionen und ein sehr hochwertiges Finish, das sich jedoch weniger an Hochglanz-Schmuck als an teuren Werkzeugen orientiert.

Hifi Stars

Auf den Punkt gebracht
Hervorragende Komponenten aus drei Ländern, die perfekt zusammen harmonieren — das ist der vom deutschen Vertrieb B&T zusammengestellte Soulines Satie DCX mit Talk Electronics-Tonarm A 6 und Abtaster
vdH MC One Special. Optisch attraktiv, klanglich eine Wucht — und jetzt alles im Komplettpaket zum  Kombipreis.
Harald Obst

Video Satie DCX

Video Satie DCX

Video Universalplattform

Video Universalplattform

Dokumente

Preisliste Soulines 2021

Download de

Soulines Prospekt

Download de

Testbericht Satie LP Magazin

Download de

Testbericht Satie Hifi-Stars

Download de

Bedienungsanleitung Dostoyevsky Satie

Download de