The Extender

Außergewöhnlich, Einzigartig, testen Sie den Extender selbst!

Beschreibung

Das Anhören der Klangwiedergabe durch ein beliebiges Lautsprechersystem in allen möglichen Hörsituationen machte deutlich, dass bei der Klangwiedergabe etwas Wesentliches fehlte.

Das war das Gefühl, im Konzertsaal oder Jazzcafé wirklich körperlich dabei zu sein. Die Entwicklung von The Extender basierte auf der Suche nach diesem „verlorenen“ Live-Erlebnis in jeder Klangwiedergabe.

Sie haben das Gefühl, der musikalischen Darbietung gegenüberzustehen. Sie sind „live“ dabei, was das Ziel bei der Entwicklung des The Extenders war.

Die 4 Positionen des Dip-Schalters auf der Unterseite sind für eine durchschnittliche Verstärker-Lautsprecher-Kombination eingestellt.

Die beste Position ist auf der Oberseite des Lautsprechergehäuses in Richtung des Zuhörers.
Der Öffnungswinkel des abgestrahlten Signals beträgt 90 Grad.

Wir wünschen Ihnen viele glückliche und vor allem entspannte Hörstunden.

 

Zusätzliche Information

Prinzip

Tuning

Ausführung

Buche hell oder Esche dunkel

Lieferumfang

Netzkabel ,NF Verbindungskabel, externes Netzteil

Netzanschluss

AC 230V/50Hz

Leistungsaufnahme

4 Watt

Gewicht

775g ohne Netzteil

Einstellmöglichkeiten

Schalterstellung 1 und 2 für den Vorverstärkerausgang, Schalterstellung 3 für den Anschluss am Lautsprecher oder an den Lautsprecheranschlüssen des Verstärkers). Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung

Abmessungen in mm BxHxL

150x160x90

Video The Extender

Video The Extender

Kunden Feedback

Kunden Feedback

Erfahrungsberichte unserer Händler zum Extender :

Van den Hul „THE EXTENDER“
Ja, es gibt sie noch, die Dinge zwischen Himmel und Erde die den Abend goldig erscheinen lassen. Ja man hat schon alles unternommen um mit den Energien im Raum arbeiten zu können und dann kommen nach 2-jähriger Entwicklungszeit zwei Kistchen von Van den Hul und lassen einen mit offenem Mund sitzen, Ende!

Ausgangspunkt:
Der Extender, in einem hochwertigen angeschrägten Holzgehäuse für eine Platzierung auf oder neben dem Lautsprecher auf dem Boden, mit verschiedenen Schaltoptionen der Eingangsempfindlichkeit über Mäuseklavier auf der Rückseite, verbessert auf elektrischem Wege die Leitfähigkeit der Luft, wie auch schon ähnliche andere Produkte auf dem Weltmarkt. Wie ihm das im Einzelnen gelingt wollen wir beurteilen:

Abhörsituation:

Es wurden unterschiedliche Lautsprecherkonzepte wie auch Vorstufen und Verkabelungen beim Test verwendet, die Auswirkungen waren immer identisch, es erfolgt also tatsächlich eine Reaktion der Musik im Raum.  Gehört wurden ua. die Stereoplay VINYL CLASSICS Vol.1-3, die Stromleiste mit den Extendern war über Fernsteuerung schaltbar.

Auswirkungen:
2 Extender solo nicht im Wavebetrieb:
Vergrößerung der Bühne weit über die seitliche Begrenzung der Lautsprecher hinaus, tiefere Abbildung bei gesteigerter Abbildungsgenauigkeit, Dynamikzuwachs im gesunden Verhältnis, Musik hören macht auch bei schlechteren Scheiben noch mehr Spaß, sehr gut! Das alleine wäre schon ein Must-have gewesen….

2 Extender im Wave Betrieb:
Im Wavebetrieb wird der Extender mit dem beiliegenden Banana/Klinkenkabel mit Terminal des Lautsprechers gekoppelt, das unterscheidet den Extender von anderen Geräten anderer Hersteller und macht durchaus Sinn!
Das ist doch tatsächlich was für Gourmets, oder alle die es werden wollen. Noch feinere Abbildungsgenauigkeit mit absolut holografischem Charakter, ein Fest für Fans der groß orchestralen Klassik, noch nie besser gehört, extremer Zuwachs an Details, fordert zum aktiven Hören auf, toll. Scheinbar nicht ganz so dynamisch wie „ohne“ Wavebetrieb aber der Unterscheid macht es aus! Vielleicht ist durch die immense Fülle an Details die Bewertung auch schwierig.  Die Raumabbildung im WAVE-betrieb hingegen ist absolut einzigartig!

1 Extender solo mittig:
Funktioniert auch, aber nicht so gut wie zwei, wirkt etwas holprig bei großem Zuwachs an Dynamik, mir zu unausgewogen.

1 Extender fast mittig im Wavebetrieb
Die Überraschung, beim ersten Hören „fast“ kein Unterschied zum Betrieb von 2 Extendern, allerdings ist der A-B Vergleich auch so einfach nicht möglich. Sicherlich eine sinnvolle, preislich attraktive Möglichkeit in die „Extendertechnologie“ einzusteigen. Man sollte halt nur nicht 2 gehört haben, wenn man sich sowieso nur einen gönnen möchte!

Nur so als Tipp! Sonst blutet das Herz doch zu sehr….

Fazit:

Eine fantastische, hochwirksame, hochwertige Alternative zu vorhandenen Akustik-Systemen….nach längerer Beschäftigung mit den EXTENDER steht für mich fest, diese Verbesserung der Wiedergabe ist auch mit dem Kauf wesentlich teurer Gerätschaften auch im Ansatz nicht zu erzielen! Von daher Preis-Leistung: TOPP!

Also: Bevor Sie den Kauf eines neuen Vorverstärkers, einer neuen Endstufe etc. planen, hören Sie sich die Extender an.

Absolut empfehlenswert!

Weitere Kunden Impressionen:

Ich gerne den Bericht Ihnen übermitteln über den Test des Extender V.d.H., den ich zusammen mit meinem Bruder gemacht habe.

Als ich zu anderen Räumen ging, wo die Testanlagen anderer Mitbewerber liefen, musste ich diese schnell wieder verlassen, weil mich schon beim Eintritt etwas gestört hatte, was ich damals noch nicht definieren konnte.

Jetzt weiss ich es!!!!

Nun zum Test und meinen Eindrücken: Einfach diese Notizen wiedergegeben, die ich aufgeschrieben habe:

Die Konserve der Aufnahmen werden zur MUSIK!

Der innere Zusammenhang zwischen Orchester und Stimme wird harmonisiert. Es fällt einem viel leichter dem Musikfluss zu folgen.

Im Gehirn/im Bereich der Stirne, auf beiden Seiten, findet eine Entspannung statt, so dass man viel besser in die Musik eintauchen kann.

Beim Gesang: die Worte der Sänger bekommen einen tieferen Ausdruck.

Beim Sologesang mit einem Chor im Hintergrund „sieht“ man diese Choristen besser; sogar ihre Bewegungen, und wie sie den Sänger mit Begeisterung unterstützen.

Das Klangbild ist aufgelöster, durchsichtiger und tiefer nach Hinten und in der Breite, wie unbegrenzt.

Bei den Geigen im Orchester erkennt man auf einmal, dass es 1. und 2. Geigen gibt, die dann zusammen spielen.

Beim Liegen auf dem Sofa: auf einmal kann man tiefer atmen und ist selbst entspannter.

Wenn der Extender ausgeschaltet ist: der Klang wird „weisser“, wie verschmiert, die Stimme körniger, nicht mehr so klangvoll… nichtsagender, oberflächlicher, nicht mehr so fesselnd, so wie beiläufig.

Wenn wieder eingeschaltet: „sieht“ man den Sänger und den Pianisten vor sich.
Der Charakter der Musikinstrumente kommen besser zum Tragen.

Es tönt analoger, frischer, farbiger, RICHTIGER.

So muss es einfach klingen.

Es wird eine noch fehlende Lücke, die man vorher noch gar nicht gemerkt hat, geschlossen. Alles erscheint einem wie aus einem Guss.

Ein Tick „Wärme“ kommt hinzu, die aber nicht aufgesetzt ist oder unnatürlich erscheint.

Im Gegenteil hier kommt noch eine Dimension hinzu, die man nach dem Abschalten des Extender „vermisst“.

Die Zeit steht still, man konzentriert sich nur auf die Musik und wird nicht mehr abgelenkt von seinen täglichen Sorgen.

M.Z.

Dokumente

Preisliste van den Hul 2021

Download de

Attachments assign to parent category with subcategories (parent category is higher precedence)